Kögler Treppenlifte | Ihr Weg zum Lift mit Kögler Treppenlifte bei Hamburg
Die Firma Kögler Treppenlifte hilft Ihnen Ihren Weg zum Treppenlift zu finden. Wir beraten Sie gerne für Ihren Treppenlift persönlich in Rosengarten Nenndorf nahe Hamburg.
Treppenlifte
15100
page,page-id-15100,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
1. Angebotsanfrage

Der erste Schritt zu Ihrem Treppenlift ist eine unverbindliche Anfrage an uns. Diese Anfrage können Sie telefonisch oder per Mail stellen. Unsere Mitarbeiter werden mit Ihnen einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren.

2. Persönlicher Termin

Bei Ihnen vor Ort können wir die optimalen technischen und baulichen Möglichkeiten zur Montage eines Treppenliftes beurteilen. Zudem können wir Ihre Treppe ausmessen und mit Ihnen wichtige Rahmenbedingungen, wie zum Beispiel den Schienenverlauf und die Montageseite des Treppenliftes besprechen. Ihre persönlichen Wünsche und Anforderungen werden dabei selbstverständlich berücksichtigt, damit die Ausstattung und Funktion des Sitzes Ihren individuellen Anforderungen gerecht wird.

3. Kostenloses Angebot

Auf Basis des persönlichen Gespräches und Ihrer individuellen Auswahl erstellen wir Ihnen ein kostenloses Angebot für Ihren Treppenlift. Die Kostenspanne liegt bei neuen geraden Treppenliften liegt zwischen ca. 3.000 und 5.600 Euro. Einen neuen Kurventreppenlift erhalten Sie ab ca. 8.000 Euro. Des Weiteren können wir Ihnen auch gebrauchte Treppenlifte anbieten. Diese Treppenlifte stammen aus dem eigenen Kundenstamm. Daher ist die Historie und das Alter des Treppenliftes bekannt. Bei einem Treppenlift für gewendelte Treppen können Sie somit mit einer Ersparnis von ca. 1.000 Euro rechnen. Die Schiene wird dabei immer neu und individuell für Ihre Treppe angefertigt. Für gerade Treppen kostet, je nach Ausstattung, ein Treppenlift ab ca. 2.250 Euro.

4. Ihre Planung

Prüfen Sie in Ruhe unser Angebot und die damit verbundene Finanzierung für Ihren Treppenlift. Wenn Sie bereits einen Pflegegrad haben, können Sie bei der Pflegekasse einen Antrag zur Verbesserung des Wohnumfeldes stellen. Mit dem Antrag ist der Kasse unser Angebot für Ihren Treppenlift mit vorzulegen.

Beachten Sie bitte, vorher keine Unterschrift zu leisten, denn oft ist dies schon die versteckte Beauftragung des Treppenliftes. Dann kann es sein, dass die Kasse den Zuschuss von bis zu 4.000 Euro nicht leistet.

5. Auftragserteilung

Sobald Sie uns den Auftrag erteilen, geben wir Ihren Treppenlift zur Produktion an den Hersteller weiter. Die Lieferzeit eines geraden Treppenliftes beträgt ca. 10 Tage, die Lieferzeit eines Kurventreppenliftes liegt bei etwa 4 Wochen.

6. Lieferung & Montage

Wenn uns der Treppenlift Hersteller den Fertigungstermin mitgeteilt hat, spricht unsere Disposition mit Ihnen einen Termin zur Montage ab. Die Montage wird in der Regel an einem Tag durchgeführt. Unsere geschulten und zertifizierten Mitarbeiter führen vor Übergabe des Treppenliftes an Sie eine Funktions- und Sicherheitsüberprüfung durch. Des Weiteren werden Sie ausführlich in die Bedienung und Pflege des Treppenliftes eingewiesen und Sie bekommen eine Bedienungsanleitung für den Treppenlift.

7. Wartung & Service

Selbstverständlich stehen Ihnen unsere Mitarbeiter auch nach der Montage mit Rat und Tat zur Seite. Für eine regelmäßige jährliche Wartung und einen schnellen Vor-Ort Service  bieten wir Ihnen einen jährlichen Servicevertrag an. Sollte Sie Probleme mit Ihrem Treppenlift haben, steht Ihnen unser Büro und unser technischer Servicedienst schnellstmöglich zur Verfügung.

Weitere Informationen

Pflegekassen Zuschuss*: Seit dem 1. Januar 2015 ist das erste Pflegestärkengesetz in Kraft getreten. Dieses Gesetz macht barrierefreie Umbaumaßnahmen und auch Treppenlifte erschwinglicher. Statt bislang 2.557 Euro Zuschussanteil werden jetzt bis zu 4.000 Euro pro Person von der Pflegekasse übernommen. Wenn Eheleute beide einen Pflegegrad haben können bis zu 8.000 Euro Zuschuss pro Maßnahme gewährt werden.


KFW-Zuschuss für die Überwindung von Treppen und Stufen*:
Zuschuss für Barrierereduzierung: 10% Ihrer förderfähigen Kosten, bis zu 5000€ pro Wohneinheit

Quelle: https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilie/F%C3%B6rderprodukte/Altersgerecht-
Umbauen-Investitionszuschuss-(455)/#1


IFB-Förderung (nur HH)*:
für einen Treppenlift (Kurve) im Innenbereich werden maximal € 8.200,- gefördert.

Quelle: https://www.ifbhh.de/downloads/download-wohneigentum/


Finanzamt*: Treppenlift als außergewöhnliche Belastung. Der Einbau eines Treppenliftes oder ein „behinderungsbedingter“ Umzug kann als „außergewöhnliche Belastung“ steuermindernd geltend gemacht werden. Voraussetzung: Die Behinderung „muss im Vorhinein durch eine amtsärztliche oder vertrauensärztliche Bescheinigung“ belegt werden. (Finanzgericht Baden-Württemberg, Az: 8V49/09, Bild 13.10.08)


* alle Angaben ohne Gewähr